Simcon News 03-2016

Spritzgiess-Simulation in neuer Arbeitsumgebung

2016 stellt Simcon zwei neue Cadmould® 3D-F® Versionen mit innovativen und neuen Funktionen vor: vereinfachte Optimierung für Bauteil, Werkzeug und Prozess, den Geometry Explorer als neue Arbeitsumgebung, erweiterte Simulation des Thermoplastschaumspritzgießens und die integrierte Simulation von Einlegeteilverformung. Zudem wurde die Handhabung von Lizenzen flexibler gestaltet und die eingebundene Materialdatenbank ausgebaut.

In diesem Jahr präsentierten die Simcon-Experten für Spritzgießsimulation zwei neue Versionen der Software Cadmould® 3D-F® mit innovativen, neuen Funktionen.

Cadmould® 3D-F® Version 9 wartet mit praktischen Innovationen auf, wie der Definition von Qualitätsmerkmalen für die Prozessoptimierung mit Cadmould® und der automatischen Optimierung mit Varimos®. Anwender können nun noch mehr Simulationsergebnisse direkt verfolgen, auswerten und optimieren. Weiterer Nutzen: Ebenheiten und Rundheiten können jetzt gemäß der DIN EN ISO 1101 definiert und analysiert werden (siehe Bild). Dies verschafft den idealen Überblick über alle Qualitätsmerkmale.

Ein weiteres Highlight ist der Geometry Explorer: über die zentrale Arbeitsumgebung erhält der Nutzer Zugang zu allen Komponenten, die er mittels „direct manipulation“ einfach bearbeiten kann – von Formteilen über Einlegeteile bis hin zu Heiß- und Kaltkanalsegmenten. Die grafische Hervorhebung der einzelnen Elemente beim Überfahren mit der Maus vereinfacht besonders die Bearbeitung von komplexen Komponenten wie konturnahen Temperiersystemen und gestaltet die Projektarbeit schneller und effizienter.

Einfacheres Arbeiten verspricht auch die Erweiterung des Moduls für die Simulation des Thermoplastschaumspritzgießens – Foam – um Pre- und Postprocessing-Funktionen. Die realitätsnahe Simulationsgenauigkeit von Cadmould® 3D-F® Foam wurde zudem in umfangreichen Tests gemeinsam mit dem Kunststoffzentrum Leipzig (KUZ), dem Institut für Kunststoffverarbeitung an der RWTH Aachen (IKV) und Partnern aus der Industrie validiert.

Mit dem Erscheinen von Cadmould® 3D-F® Version 9.1 ist es möglich, die Deformation von Einlegteilen während der Formteilfüllung vorherzusagen. Dies ist mit dem neuen Modul Cadmould® 3D-F® Insert Deformation möglich. Das Modul ermöglicht es dem Anwender, den Spritzgießprozess so auszulegen, dass unzulässige Einlegteilverformungen während der Füllphase vermieden werden. Cadmould® 3D-F® Insert Deformation wird automatisch lizensiert, wenn der Anwender die Module 2K & Insert und 3D Structural FEM erworben hat.

Zusätzlich zur Lizensierung mit USB-Dongle wird jetzt auch ein Software-Dongle angeboten. Dies bedeutet weniger Aufwand bei der Installation und Administration und bietet die Möglichkeit zum Ausleihen von Lizenzen (License Detaching) z. B. für Dienstreisen ohne Zugriff auf die Lizenz im Firmennetzwerk. Der bestehende USB-Dongle kann auf den flexibleren Softwaredongle upgegraded werden.

Schließlich bietet Simcon in der neuen Version Zugriff auf 440 neue Materialdatensätze sowie 200 zusätzliche Heißkanäle der PSG Plastic Service GmbH.

Vermessung von Ebenheit gemäß DIN EN ISO 1101

Zurück zur Übersicht

Zurück